Umsetzung des Hygienekonzeptes

 

 

 

Liebe Judoka,

 

damit wir Anfang Juni wieder mit dem Training beginnen können, haben wir hier für euch die wichtigsten Verhaltensregen zusammengefasst. Grundlage dafür ist das Hygienekonzept des Deutschen Judo Bund e.V.(DJB), in zusammen Arbeit mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB).

 

Hierbei ist die Gesundheit aller Judoka und der Gesellschaft das höchste Gut und sollte respektvoll von allen Judoka beachtet und beschützt werden .

 

 

 

  1. Jeder Judoka muss zum Training seinen eigenen Mund-Nasen Schutz, ein Handtuch und Handdesinfektionsmittel mitbringen.

  2. Es wird einen Ein- und einen Ausgang geben, damit jeder Zeit der Mindestabstand eingehalten werden kann. Als Eingang nutzen wir den großen Notausgang, der direkt hinten in unsere Halle führt. Der Ausgang wird der tatsächliche, kleine Notausgang sein. Alle Sportler werden von uns eingewiesen.

  3. Des weiteren dürfen niemals mehr Kämpfer gleichzeitig in der Halle sein, als die durch die Größe der Mattenfläche definierte Anzahl.

  4. Die Umkleideräume bleiben weiterhin gesperrt. Jeder Judoka kommt, ausnahmsweise während der Coronabeschränkungen, in seinem Judoki zum Training und verlässt die Halle auch in ihm.

  5. Vor betreten der Halle müssen die Hände desinfiziert und der Mund-Nasen Schutz aufgesetzt werden. Eltern sollten das vielleicht mit den Kindern üben.

  6. Alle Judoka müssen gesund sein. Vor Trainingsbeginn muss jeder Trainierende ( bzw. seine Erziehungsberechtigten) den Gesundheitsrisiko - Fragebogen des DJB 1x ausgefüllt haben ( diesen findet ihr auf unserer Homepage unter Downloads )Danach wird der Gesundheitszustand mündlich abgefragt und in einer separaten Liste, durch den Trainer*/Übungsleiter* eingetragen.

  7. Alle Judoka müssen vor dem Training in eine Teilnehmerliste (mit Partnerwahl) eingetragen werden. Auch das werden wir mit den Trainierenden besprechen.

    Es müssen ständige Trainingspaare gebildet werden (unter Berücksichtigung der Wohngemeinschaften, wie z.B. bei Geschwistern). Es dürfen keine Partnerwechsel während eines Trainings durchgeführt werden. Trainingspartner sollten nach Möglichkeit über mehrere Tage/Wochen beibehalten werden. Wenn diese Möglichkeit nicht besteht (z.B. Fernbleiben eines Sportlers) ist die Bildung von 3er Trainingsgruppen möglich. Dies geschieht unter der Voraussetzung die Anzahl verschiedener Kontaktpersonen so gering wie möglich zu halten.

  8. Das betreten und verlassen der Mattenfläche erfolgt nur nach Anweisung des Trainers. An- und abgegrüßt wird mit dem nötigen Mindestabstand und nur durch Verbeugen.

  9. Eltern und sonstige Zuschauer haben bis auf weiteres keinen Zutritt zur Trainingsstätte.

  10. Aus hygienischen Gründen können wir zur Zeit keine Leihanzüge zur Verfügung stellen.

  11. Ein Probetraining kann z.Z. nicht angeboten werden. Die Personen, die vor dem Shutdown damit begonnen haben, können dieses selbstverständlich weiterführen.

 

 

Die hohe Anforderung an unseren Verein besteht darin, dass alle Hygienemaßnahmen umgesetzt werden, um der Pflicht zur Mitwirkung der Eindämmung nachzugehen. Bei Verstößen gegen die Hygienemaßnahmen seitens der Sportler des Vereins, muss die Teilnahme am Training untersagt werden. Wir gehen davon aus, dass sowohl Sportler, Trainer als auch alle Mitwirkenden alles dafür tun, den Vereinsbetrieb wieder aufnehmen zu können und dennoch das Risiko einer Infektion minimal zu halten und alle entsprechenden Schutzmaßnahmen umzusetzen. Aus diesem Grund möchten wir daher zur genauen Erläuterung unseres kommenden Trainingsbeginns jeweils einen Erziehungsberechtigten, bzw. volljährigen Sportler zu einem kurzen Einweisungsgespräch einladen. Dort können wir auch noch anstehende Fragen beantworten. Um euch vorab zu informieren, steht euch das Hygienekonzept als Download auf unserer Homepage zur Verfügung.

 

 

Mit freundlichen Grüßen der Vorstand des JC Dorsten

  1. Vorsitzende Angela Wegener

  2. Kassiererin und Schriftführerin Melanie Landefeld

  3. Sportwartin Britta Kretschmer

 

 

 

 

 

 

Kontakt

Judo Club Dorsten

Melanie Landefeld

Annettestr. 3

46284 Dorsten

A. Wegener

Tel: 02362 / 26215

B.Kretschmer

Mobil: 0151 / 211 58 758

Mail: judoclub-dorsten@t-online.de

 

 

 

Sporthalle Josef Schule

Hellweg 7

46284 Dorsten